Anzeige
Sexualdelikte

Verhafteter Mann soll weitere Sexualdelikte begangen haben

31. Mai 2021, 09:40 Uhr
Die Solothurner Kantonspolizei und Staatsanwaltschaft ermittelten den mutmasslichen Täter mehrerer bislang ungeklärter Sexualdelikte in der Region Olten. (Symbolbild)
© KEYSTONE/ALESSANDRO DELLA VALLE
Ein im November in Olten SO wegen eines Sexualdeliktes an einem Mädchen festgenommener Mann hat gemäss Erkenntnissen der Staatsanwaltschaft Solothurn sechs weitere Delikte verübt. Der 37-jährige Schweizer hatte das Mädchen in einem Wald in Olten schwer verletzt.

Der Beschuldigte sitze in Haft und sei teilweise geständig, teilte die Staatsanwaltschaft am Montag mit. Die umfangreichen Ermittlungen der Kantonspolizei und der Staatsanwaltschaft ergaben, dass der Beschuldigte auch für weitere bislang ungeklärte Sexualdelikte in der Region Olten verantwortlich sein dürfte.

Dem Beschuldigten wird versuchte Vergewaltigung in vier weiteren Fällen vorgeworfen, die sich zwischen Februar und September 2020 in Olten, Trimbach und Obergösgen ereigneten, wie aus der Medienmitteilung hervorgeht.

In einem fünften Fall führe die Staatsanwaltschaft ein Verfahren wegen strafbarer Vorbereitungshandlungen zu vorsätzlicher Tötung und schwerer Körperverletzung. Zudem ermittelten die Strafverfolgungsbehörden in einem sechsten Fall wegen versuchter schwerer Körperverletzung.

Quelle: sda
veröffentlicht: 31. Mai 2021 09:40
aktualisiert: 31. Mai 2021 09:40