Anzeige
Gipfeltreffen

Verteidigungsministerin besichtigt Air Operations Center in Payerne

15. Juni 2021, 15:57 Uhr
Kurz vor der Ankunft von US-Präsident Joe Biden in Genf hat Verteidigungsministerin Viola Amherd am Dienstagnachmittag das Air Operations Center in Payerne VD besucht. Sie liess sich dabei den Einsatz der Luftwaffe während des Gipfeltreffens erklären.
Zum ersten Mal neben einem F/A-18-Kampfjet: Verteidigungsminister Viola Amherd liess sich bei einem Besuch auf dem Flughafen Payerne die Luftraumüberwachung während des Gipfeltreffens in Genf erklären.
© KEYSTONE/MARCEL BIERI

Der Chef Flugplatzkommandant Michael Leuthold habe Amherd erklärt, wie der Einsatz der Schweizer Luftwaffe auflaufen wird, wie der Auftrag der Piloten aussieht, wann die Flugzeuge starten und wie sie in den nächsten Tagen arbeiten, sagte Kommunikationschef Renato Kalbermatten der Nachrichtenagentur Keystone-SDA.

Dazu habe sie sich auch mit den Piloten unterhalten können. Für die Verteidigungsministerin sei es die erste Gelegenheit gewesen, die F/A-18-Flieger aus der Nähe zu sehen.

Die Kampjets standen bereits am Nachmittag in Bereitschaft und könnten sofort starten, wenn die Situation dies erfordere, sagte Kalbermatten. Ihre Aufgabe wird es sein, den Schweizer Luftraum während des Aufenthalts von Biden in Genf und dann vor allem während des (morgigen) Gipfels mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin zu überwachen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 15. Juni 2021 15:57
aktualisiert: 15. Juni 2021 15:57