Schweiz

Vier Jahre nach Karriereende als Spieler: Stephan Lichtsteiner wird Trainer

In der 1. Liga

Vier Jahre nach Karriereende als Spieler: Stephan Lichtsteiner wird Trainer

· Online seit 11.03.2024, 13:20 Uhr
Nach der Saison 2019/2020 beendete der ehemalige Nationalspieler und Adligenswiler Stephan Lichtsteiner seine Aktivkarriere. Nun übernimmt er seinen ersten Posten als Cheftrainer – und zwar beim Erstligisten FC Wettswil-Bonstetten.
Anzeige

Erst vor wenigen Monaten wurde Stephan Lichtsteiner noch als potenzieller Kandidat für den Posten als Assistenztrainer der Schweizer Nationalmannschaft gehandelt. Nun hat er aber eine andere Stelle gefunden, wie die Newsseite «FuPa Zürich» berichtet. Der 40-jährige langjährige Nati-Captain übernimmt im Sommer die Nachfolge von Sergio Colacino beim Zürcher 1. Liga-Verein FC Wettswil-Bonstetten.

Dort ist Lichtsteiner kein Unbekannter. Schon seit einigen Jahren schnürt der Adligenswiler für die Senioren des Vereins ab und an nochmal seine Kickschuhe. Ausserdem ist sein Sohn bei den Junioren des FCWB aktiv. Auch lebt Lichtsteiner mit seiner Familie schon seit längerer Zeit in Wettswil. Zuletzt war er auch in der Nachwuchsförderung des Clubs aktiv.

Schon vor seinem Engagement konnte Lichtsteiner, der mit Juventus Turin zahlreiche «Scudettos» feierte, erste Erfahrungen als Trainer sammeln. Unter anderem im Nachwuchs des SC Kriens und bei der Schweizer U18-Nationalmannschaft. Nun übernimmt er seinen ersten Trainerposten bei den Aktiven.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 11. März 2024 13:20
aktualisiert: 11. März 2024 13:20
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch