Schweiz
Wahlen

Thomas Werner soll für Zuger SVP in den Ständerat

Wahlen 2023

Thomas Werner soll für Zuger SVP in den Ständerat

20.04.2023, 21:46 Uhr
· Online seit 20.04.2023, 21:39 Uhr
Die SVP des Kantons Zug hat am Donnerstagabend in Unterägeri ihren Präsidenten, Thomas Werner, als Kandidaten für die Ständeratswahlen im Herbst nominiert. Zur Wiederwahl nominiert wurde an diesem Abend auch der amtierende SVP-Nationalrat Thomas Aeschi.
Anzeige

Der 50-jährige Thomas Werner ist seit 2011 Kantonsparlamentarier und seit zwei Jahren Kantonalpräsident. Der Kriminalpolizist leitet die Abteilung Kinderschutz bei der Stadtpolizei Zürich. Werner ist verheiratet, Vater von zwei Kindern und lebt in Unterägeri.

Weiter nominierte die Versammlung den bisherigen SVP-Nationalrat Thomas Aeschi. Der 44-Jährige ist seit zwölf Jahren im Nationalrat und seit bald sechs Jahren Präsident der SVP-Bundeshausfraktion. Insgesamt verabschiedete die Zuger SVP sechs Listen für die Nationalratswahlen. Auch Ständeratskandidat Thomas Werner ist auf einer aufgeführt.

Der Kanton Zug wird aktuell von Matthias Michel (FDP) und Peter Hegglin (Mitte) im Ständerat vertreten. Beide treten erneut an. Auch die beiden anderen Zuger Nationalratsmitglieder Gerhard Pfister (Mitte) und Manuela Weichelt (Grüne) kandidieren wieder. Weichelt tritt sowohl für den Nationalrat als auch für den Ständerat an.

veröffentlicht: 20. April 2023 21:39
aktualisiert: 20. April 2023 21:46
Quelle: sda

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch