Schweiz

Wahrscheinlicher Beutezug durch Wolf im Südtessin

13. April 2022, 12:29 Uhr
Ein Wolf oder ein grosser Hund hat am Dienstag in Novazzano 13 Schafe gerissen. Dies teilte Tessiner Bau- und Umweltdepartement am Mittwoch mit. Bestätige sich die Anwesenheit des Wolfs, wäre dies das erste Mal, dass das Raubtier so weit im Süden gesichtet wurde.
Möglicherweise befindet sich ein Wolf auf Durchreise im Südtessin. (Archivbild)
© KEYSTONE/ALBERIO PINI

Die DNA-Analyse der von den örtlichen Wildhütern umgehend gesammelten Proben werde den Urheber des Angriffs bestätigen, heisst es im Communiqué weiter. Bis zu einer endgültigen Klärung werde der Fall so behandelt, als ob der Angriff von einem Wolf verübt worden wäre.

Da der Beutezug in einem besonders dicht bebauten Gebiet stattgefunden habe, gehe das Amt für Jagd und Fischerei von einem Wolf auf Durchreise aus.

Die von der zuständigen landwirtschaftlichen Beratungsstelle durchgeführten Kontrollen hätten gezeigt, dass die Schafe zum Zeitpunkt des Angriffs nicht ausreichend geschützt waren - so gab es einen Zaun ohne Elektrifizierung und mit fehlerhafter Installation und Wartung. Der Kanton Tessin entschädige im Falle von Wolfsangriffen jedoch auch für ungeschützte Tiere, heisst es abschliessend.

Quelle: sda
veröffentlicht: 13. April 2022 11:50
aktualisiert: 13. April 2022 12:29
Anzeige