169 statt 80 km/h

Walliser Polizei zieht 31-jährigen Raser aus dem Verkehr

28. September 2020, 12:12 Uhr
Der Walliser Polizei ging am Sonntag ein Raser ins Netz.
© Kapo VS
Am Sonntagnachmittag ist der Polizei im Wallis ein Raser ins Netz gegangen. Er war auf der Kantonsstrasse bei Niedergesteln mit übersetzter Geschwindigkeit unterwegs. Der Portugiese musste seinen Führerausweis abgeben.

(rwa) Da staunte die Polizeipatrouille wohl nicht schlecht, als sie am Sonntagnachmittag eine Geschwindigkeitskontrolle durchführte. Um kurz nach 16 Uhr brauste ein Auto mit 169 Stundenkilometern an den Polizisten vorbei. Erlaubt gewesen wären an dieser Stelle 80 km/h.

Der 31-Jährige musste auf der Stelle seinen Führerausweis abgeben. Der im Kanton Wallis wohnhafte Mann wurde bei der Staatsanwaltschaft verzeigt, wie die Walliser Kantonspolizei am Montag mitteilte. Ein Test auf Betäubungsmittel fiel zudem positiv aus.

Quelle: CH Media
veröffentlicht: 28. September 2020 12:11
aktualisiert: 28. September 2020 12:12