Quarantäne-Wirrwarr

Wechselnde Risikoländer bringen «Edelweiss» zur Verzweiflung

11. Oktober 2020, 20:33 Uhr
Werbung

Quelle: PilatusToday

Quarantänepflicht: Ja, Nein, Vielleicht. Nicht nur Reisende mussten sich während den Herbstferien auf schnell ändernde Risikolisten einstellen. Die Fluggesellschaft Edelweiss musste die Hälfte der Flüge streichen. Sie fordert deshalb, die Quarantäne mit obligatorischen Tests zu ersetzen.

Am Flughafen Zürich treffen wir eine dreiköpfige Familie. Weil die Tochter surfen möchte, fliegen sie nach Portugal, auch wenn sie nachher 10 Tage zu Hause in Quarantäne müssen. Dies, weil Portugal genau vor den Herbstferien als Risikoland eingestuft wurde.

Testpflicht statt Quarantänepflicht

Doch nicht nur die Reisenden kämpfen mit den schnell wechselnden Quarantäne-Bestimmungen. Die Fluggesellschaft Edelweiss nimmt nur etwa halb so viele Buchungen für die klassischen Herbstferiendestinationen entgegen. Sie fordern die Quarantänepflicht durch eine Testpflicht am Flughafen zu ersetzen. (red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 11. Oktober 2020 20:32
aktualisiert: 11. Oktober 2020 20:33