Genuss

Weltweit höchste Whisky-Destillerie öffnet ihre Türen

21. Oktober 2020, 14:40 Uhr
Auf der Bergstation des Corvatsch destillieren zwei Bündner Unternehmer ihren Whisky namens Orma.
© Orma
Auf dem Corvatsch steht die höchstgelegene Whisky-Destillerie der Welt. Die Idee geht auf zwei Bündner Unternehmer zurück. Sie wollen mit ihrem Produkt die Schweiz als Whisky-Nation bekannt machen.

Orma ist das romanische Wort für die Seele. Es ist auch der Name des Whiskys, der auf der Bündner Bergspitze Corvatsch destilliert wird – auf 3'303 Meter über Meer. Am kommenden Samstag öffnet die laut eigenen Angaben höchstgelegene Whisky-Destillerie der Welt ihre Türen, wie es in einer Mitteilung von Orma heisst.

«Die Lage der neuen Destillerie ist spektakulär und ein spezieller Arbeitsort», zitiert die Mitteilung den Bündner Unternehmer Pascal Mittner. Zusammen mit Rinaldo Willy hat er die Destillerie aus der Taufe gehoben. «Auf dieser Höhe ereignet sich der Destillationsprozess bei rund 10 Grad tieferer Temperatur als auf Meereshöhe. Das bedeutet mehr Aromen und höhere Komplexität, die erhalten bleibt», so Willy.

Die beiden Gründer wollen ab Dezember an zwei Tagen pro Woche Führungen durch ihre Destillerie anbieten, bei denen sie selber die Gäste durch ihre Manufaktur führen. Dabei wollen Mittner und Willy mit ihrem Whisky hoch hinaus: Sie wollen die Schweiz als Whisky-Nation bekannt machen. «Die malerische Landschaft Schottlands gibt es auch hier in Graubünden», lässt sich Rinaldo Willy in der Mitteilung zitieren. (dpo)

Quelle: CH Media
veröffentlicht: 5. Oktober 2020 15:16
aktualisiert: 21. Oktober 2020 14:40