Gesundheitswesen

Zur Rose, Allianz, CSS und Visana lancieren Gesundheitsplattform

13. November 2020, 08:15 Uhr
Die Apothekengruppe Zur Rose will gemeinsam mit mehreren Krankenversicherern den Schweizerinnen und Schweizern einen «interaktiven und unkomplizierten Zugang» zum Gesundheitswesen bieten.
© KEYSTONE/WALTER BIERI
Die Apothekengruppe Zur Rose gründet gemeinsam mit den Krankenversicherern Allianz Care, CSS und Visana die erste digitale Schweizer Gesundheitsplattform. Der offizielle Start soll im zweiten Quartal 2021 erfolgen, wenn die Wettbewerbsbehörde Weko zustimmt.

Die beteiligten Partner stellen auch die Startfinanzierung für das neu zu gründende Unternehmen bereit, wie es in einer Mitteilung vom Freitag hiess. Die Plattform solle allen Bewohnern der Schweiz einen «interaktiven und unkomplizierten Zugang» zum Gesundheitswesen bieten.

Sie stehe sowohl Versicherern als auch Ärzten, Spitälern, Apotheken und anderen Anbietern offen. So habe das Ärztenetzwerk Medix die Nutzung angekündigt.

CSS und Visana werden ihren Versicherten die Nutzung der Plattform zusätzlich zu ihren eigenen Versicherungsprodukten anbieten. Sie stehe aber auch allen anderen Krankenversicherern offen, hiess es.

Patienten erhielten über eine App mit einem Klick Zugang zu individuell zugeschnittenen, qualitätsgeprüften Gesundheitsdienstleistungen. So könne beispielsweise ein Symptomcheck genutzt, Arzttermine vereinbart oder Medikamente bestellt werden, hiess es.

Quelle: sda
veröffentlicht: 13. November 2020 08:15
aktualisiert: 13. November 2020 08:15