Neue Umfrage

Zustimmung zum Verhüllungsverbot – die E-ID verliert

10. Februar 2021, 07:55 Uhr
Das Verhüllungsverbot gewinnt weiter an Zustimmung. (Symbolbild)
© Keystone, ALESSANDRO DELLA BELLA
Am 7. März stehen die nächsten Abstimmungen auf der politischen Agenda: Verhüllungsverbot, E-ID und das Freihandelsabkommen mit Indonesien. Nun liegen die jüngsten Abstimmungsumfragen vor.

Gemäss der neuesten Umfrage von «Tamedia» und «20 Minuten» sagten aktuell rund 65 Prozent der 14'000 Befragten «Ja» oder «eher Ja» zum Verhüllungsverbot. Damit sei der Ja-Anteil gegenüber der letzten Umfrage noch leicht gestiegen, schreibt der «Tages-Anzeiger». Das ist eher aussergewöhnlich. Normalerweise sinkt die Zustimmung zu Volksinitiativen je näher die Abstimmung kommt.

Nein zu E-ID und Freihandel

Bei der E-ID ist die Zustimmung deutlich tiefer. Laut der Umfrage stimmen aktuell nur 40 Prozent für die Vorlage, 55 Prozent sind dagegen. Hier zeigt sich der «normale» Verlauf. Mitte Januar war die Zustimmung noch bei 45 Prozent. Auch das Freihandelsabkommen mit Indonesien würde aktuell abgelehnt. Nur 43 Prozent der Befragten würden «Ja» oder «eher Ja» stimmen. Bei dieser Abstimmung hat es kaum eine Veränderung zur letzten Befragung gegeben.

Wie aussagekräftig ist die Umfrage?

Der «Tagi» selbst, der zu «Tamedia» gehört, hinterfragt die Ergebnisse der Umfrage jedoch kritisch. Es sei «bemerkenswert», dass sich bei den Vorlagen zum Verhüllungsverbot und der E-ID die Resultate der Umfrage deutlich von den Resultaten der SRG-Umfrage unterscheiden würden. Bei der SRG-Umfrage wird die E-ID sogar befürwortet, mit 52 Prozent, und das Verhüllungsverbot hat deutlich weniger Zustimmung, 56 Prozent.

«Die Gründe dafür liegen möglicherweise bei der Struktur des jeweiligen Publikums», mutmasst die Zürcher Tageszeitung. Das Publikum der SRG dürfte «staatstragender und gebildeter» sein, «womöglich auch linker». Dadurch würden eher Resultate auf der «Linie des Bundesrates» herauskommen.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 10. Februar 2021 07:55
aktualisiert: 10. Februar 2021 07:55