Ratgeber

Das hilft gegen schlaflose Nächte

· Online seit 27.03.2023, 18:00 Uhr
Fast ein Drittel aller Menschen in der Schweiz klagt über Schlafprobleme. Wenn Schäfchen zählen und ein warmes Glas Wasser trinken nicht mehr weiterhelfen, braucht es andere Massnahmen.

Liegst du manchmal hellwach im Bett, du bist zwar müde, die Augen wollen aber einfach nicht zufallen. Oder du schläfst jeweils sehr schnell ein, wachst aber mehrmals in der Nacht auf und kannst dann nicht mehr einschlafen. «Bei beiden Situationen könnte der Lebensstil die Ursache für die Probleme sein», sagt Urs Nussbaumer von der UrsDrogerie in Steinhausen. Daher empfiehlt es sich, seine Gewohnheiten zu überdenken.

Entspannungsbad statt aufpeitschender Musik

Schon einfache Massnahmen führen zu einem besseren Schlaf. «Wer auf fettiges Essen oder viel Alkohol verzichtet, schläft automatisch viel besser». Beim Durchschlafen hilft eine gute Schlafumgebung zu schaffen. Dazu gehört eine gute Luftqualität, kein Handy in der Nähe und auch ein angepasstes Bett.

Wieso bei allen Schlafproblemen ein Schlaftagebuch hilft, erfährst du im Video

veröffentlicht: 27. März 2023 18:00
aktualisiert: 27. März 2023 18:00
Quelle: PilatusToday

redaktion@pilatustoday.ch