Zitrone und Co.

Diese natürlichen Hausmittel machen sauber und schonen die Erde

26. April 2021, 19:46 Uhr
Es braucht nicht immer Chemie, um sauber zu machen. Oft hilft schon eine Zitrone.
© Gettyimages
Häufig fährt man beim Putzen schweres Geschütz auf, das vollgepumpt ist mit Chemikalien. Doch das muss nicht sein, denn in fast jedem Haushalt befinden sich ganz natürliche Mittel, die sauber machen und zugleich etwas die Erde schonen.

Der Alleskönner unter den natürlichen Putzmitteln ist die Zitrone. Durch die Säure in ihrem Saft macht sie Kalk den Garaus. Doch nicht nur den Saft kann man brauchen, wie Hauswirtschaftslehrerin Monika Neidhard weiss. «Wenn man nur den Saft auspresst und den Rest der Zitrone wegwirft, ist das schade, denn sie kann viel mehr.»

Die ausgepresste Zitrone könne man zum Beispiel ganz einfach beim nächsten Gang in die Abwaschmaschine legen. Das Geschirr erhält dabei einen angenehmen Duft. À propos Duft: Die Schale kann man - besonders im Winter zu empfehlen- auf die Heizung legen und schon hat man einen natürlichen Raumerfrischer.

Welche natürlichen Hausmittelchen gegen Eingebranntes in der Pfanne oder getrocknete Blutflecken helfen, erfährst du im Video.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 26. April 2021 19:43
aktualisiert: 26. April 2021 19:46