«Ratgeber»

Eine Million Heizungen ersetzen: Was das für Hauseigentümer bedeutet

24.04.2023, 18:45 Uhr
· Online seit 24.04.2023, 18:00 Uhr
Will die Schweiz bis 2050 ihre Klimaziele erreichen, müssen bis dann rund 900'000 Öl- und Gasheizungen durch erneuerbare Heizsystem ersetzt werden, also jedes Jahr rund 30'000. Was dies für die Hauseigentümer bedeutet, erklärt der Experte des HEV.

Im Moment gelten die sogenannten «MuKEn 2014», das sind die Mustervorschriften der Kantone im Energiebereich. Diese werden aktuell überarbeitet, daraus ergeben sich dann die «MuKEn 2026». «Dies ist im Moment aber noch Zukunftsmusik», sagt Stefan Aeschi, Experte Bau- und Energietechnik beim Hauseigentümerverband Schweiz. Die MuKEn definieren Standartlösungen, die Wärmeerzeugertypen bei einer Sanierung ab 2020 überhaupt verbaut werden dürfen. Dabei gibt es elf verschiedene Typen. Es gibt daher einen entsprechenden Freiraum bei der Wahl.

Der Trend geht in Richtung Wärmepumpe oder Pelletheizung

Bei der Wahl der richtigen Lösung empfiehlt Stefan Aeschi den Beizug von Experten. «Es bringt nichts, wenn zwar eine gute Lösung ausgewählt wird, diese aber nicht an die Umgebung angepasst ist.»

Welche Bedingungen beachtet werden müssen, erfährst du im Video

veröffentlicht: 24. April 2023 18:00
aktualisiert: 24. April 2023 18:45
Quelle: PilatusToday

redaktion@pilatustoday.ch