Geldtipp

Immobilie als Anlage? Viele sind aufgrund der steigenden Zinsen verunsichert

30. März 2022, 14:03 Uhr
Mit den steigenden Zinsen rücken die Immobilienpreise stärker in den Vordergrund. Wenn die Hypotheken teurer werden, dürfte dies über kurz oder lang Auswirkungen auf den Immobilienmarkt haben. Doch wie interessant sind Immobilien künftig als Anlage?
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Tele 1

Nachdem die US-Notenbank aufgrund der hohen Inflation die Zinsen erhöht und auch die Europäische Notenbank ihre Geldpolitik verschärft hat, sind die Zinsen auch bei uns in der Schweiz leicht gestiegen. Ist der Anstieg in den kommenden Jahren stark, sind möglicherweise nicht mehr alle in der Lage, ihre Hypotheken zu bedienen und andere können sich ein Haus oder eine Eigentumswohnung aufgrund der teurer werdenden Fremdfinanzierung noch weniger leisten. 

«Wir glauben nicht, dass es bei stark steigenden Zinsen rasch zu einem Immobilien-Crash kommt», sagt René Nicolodi, Leiter Aktienanlagen bei Swisscanto Invest. Das Finanzsystem habe aus der Krise in den 90er Jahren gelernt. Doch soll man denn nun noch in Immobilien investieren oder doch besser nicht? Das verrät er dir im obigen Geldtipp mit Martin Spieler. 

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 15. April 2022 18:15
aktualisiert: 15. April 2022 18:15