Umbauprofis Garten

Patrizia Burdi-Molin aus Kägiswil

21. April 2021, 14:36 Uhr
Wer träumt nicht vom perfekten Garten ausgestattet mit wunderschönen Pflanzen und einer herrlichen Atmosphäre. Doch nur du bestimmst wem dieser Traum in Erfüllung geht. Stimme jetzt für deinen Lieblings-Garten ab!
Patrizia Burdi-Molin aus Kägiswil
© PilatusToday

Wettbewerb Mein Name ist Patrizia Burdi-Molin und ich wohne mit meinem Mann Claudio und unseren Kinder, inzwischen 22 und 17 Jahre alt, in unserem Eigenheim in Kägiswil an der Schlierenhölzlistrasse 36. Das war ein grosser Schritt, als wir mit unseren Freunden und Nachbarn vor mehr als 17 Jahren uns für den Bau eines der geplanten Doppeleinfamilienhäusern entschieden haben. Wir waren auch die Ersten, die im neu entstehenden Quartier «Schlierenhölzli» eingezogen sind. Unsere Kinder waren klein und der Fokus bei der Gartengestaltung ganz im Sinne ihrer Entwicklung und Bewegungsfreiheit….also so, dass sich die Kinder auf dem Rasen austoben konnten. Ein erstes gemeinsames Projekt erfüllte sich dann ein paar Jahre später, als wir den Platz beim Hauseingang so umgestaltet haben, dass wir einen kleinen gemeinsamen Mini-Sitzplatz einrichten konnten, der uns im Sommer wertvolle Dienste leistet, wegen der sengenden Hitze auf dem offiziellen Sitzplatz. Unser Rasenplatz ist mit einer Buchshecke eingezäunt. Der Zünsler macht uns jedes Jahr einen Strich durch die Rechnung und der Aufwand unsere Buchshecke einigermassen ansehnlich zu präsentieren ist zeitintensiv. Zudem scheuen wir uns diese herauszureissen, da wir doch einige finanzielle Mittel in die nun ca. Meterhohe Hecke investiert haben. Die Wunschalternative ist eine Hecke mit Osmantus zu erstellen…. Meine Idee war es, Ableger aus einer Pflanze zu ziehen und diese so aufzupäppeln dass wir uns bald über eine duftende Hecke erfreuen könnten. Leider habe ich den letzten Winter unterschätzt – die Pflanze ist eingegangen. Ich scheine nicht mit einem grünen Daumen gesegnet zu sein. Da unser Sitzplatz und Rasenplatz über der Tiefgarage liegt, scheint die vorhandene Bodentiefe nicht die Wunschvoraussetzungen für einen satten prachtvollen Rasen zu bieten. Dementsprechend können wir uns nicht über einen tollen Rasenplatz erfreuen. Wieviel uns der Sitzplatz bedeutet ist uns seit der Pandemie erst recht bewusst geworden. So schmerzt es uns sehr (meiner lieben Nachbarin und mich), dass wir bisher unsere Männer nicht dafür einspannen konnten, uns auf dem Platz eine kleine romantische Nische – wie eine Ruine oder so mit Wasserspiel, mediterranen Pflanzen und kleinem Tisch mit 2 Stühlen – am Rande des gemeinsamen Grundstücks zu erstellen. Eine märchenhafte Oase für uns …- wir träumen weiter. Ein lange gehegter Traum ist letztes Jahr noch in Erfüllung gegangen, als wir eine Sitzplatzerweiterung umgesetzt haben. Die «Pergola» erlaubt uns auch mal Pizza zu machen, wenn das Wetter nicht ganz optimal ist und bietet mehr Platz. Wir freuen uns natürlich wenn wir mal mit Familie und Freunden einen ausgelassenen Pizzaplausch organisieren können. Aber noch wichtiger ist es, dass wir nun auch im Hochsommer uns im Schatten der Pergola (Zugluft) setzen können – weil wir sonst den offiziellen Sitzplatz tagsüber gar nicht nutzen könnten. Die Gartengestaltung unseres Heims ist vielfältig und herausfordernd. Einerseits liegt der Rasen auf der Tiefgaragendecke, was auch bezüglich Gewicht nicht einfach ist. Der Rasen wächst nicht gleichmässig und somit auch die Bodenqualität weitere Herausforderung stellt. Der Weg zum Haus ist mit diversen Pflanzen (Beeren und Bäumchen) versehen, die im Sommer uns tolle Früchte für selbstgemachtes Eis liefern. Zudem ist es schön wenn die Kinder in einem Eifer die Beeren sich schmecken lassen. Diese würde ich schmerzlich vermissen wenn es zu einer radikalen Vernichtung dieser Naturschätze käme. Zum Schluss gibt es auch einen Steingarten vor dem Eingang der bestimmt eine weitere Herausforderung bieten könnte. Liebe Prüfungskommission wir würden uns sehr glücklich schätzen, wenn unsere Bewerbung berücksichtigt werden könnte. Da warten wir gespannt darauf, wer das Rennen macht. Freundliche Grüsse Patrizia Burdi



Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 21. April 2021 14:36
aktualisiert: 21. April 2021 14:36