«Unterwegs»

Teil 4: Sara Wicki besteigt mit der Frauentruppe das Breithorn

11. Oktober 2021, 07:03 Uhr
Sara Wicki wagt sich in die Berge. In einer vierteiligen Serie greift sie dem Wirtenpaar einer SAC-Hütte unter die Arme. Zudem will sie als Höhepunkt einen Viertausender besteigen. Im vierten und letzten Teil der Serie schafft Sara die Besteigung des Breithorns. Dabei wird es sehr emotional.
Sara Wicki hat es geschafft: Sie hat das 4’164 Meter hohe Breithorn bestiegen.
© PilatusToday

Die Corno Gries Hütte im Bedrettotal ist der Ausgangspunkt für Fernwanderwege wie etwa die GTA, die Grande Traversata delle Alpi; vom Tessin ans Mittelmeer in über 60 Etappen. Das wollen auch Britt und Timo Stahl aus Nürnberg. Gemeinsam mit ihrer Hündin Leila wollen sie sich Jahr für Jahr dem Mittelmeer annähern, indem sie immer 11 Etappen in Angriff nehmen. Dass es dadurch länger geht, ist ihnen egal. 

Etwas in Angriff nimmt auch Sara Wicki und zwar die Besteigung des über 4000 Meter hohen Breithorns. Sie und der Rest der Truppe – ausschliesslich Frauen – schnallen sich die Steigeisen um die Schuhe, denn ab jetzt wirds steil. Die Luft wird dünner, das Atmen strenger. Doch es braucht Konzentration, denn das Gelände wird ausgesetzter. Und dann ist er da: Der Moment, an dem man den Gipfel erreicht, und Sara Wicki wird emotional. 

In der Zwischenzeit neigt sich in der Sustlihütte ein anstrengender Tag dem Ende zu. Kari und Agi Stadler wirten seit 18 Jahren in der Sustlihütte, jeweils im Sommer fünf Monate am Stück ohne freien Tag. Bereuen tun sie es dennoch nicht. Im Video erfährst du, wie sich die Gäste in den vergangenen 18 Jahren verändert haben, welche Herausforderungen Britt und Timo Stahl bei Wanderungen mit ihrer Hündin antreffen und wieso Sara Wicki bei der Besteigung des Breithorns emotional wird. 

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 10. Oktober 2021 19:18
aktualisiert: 11. Oktober 2021 07:03