Biathlon

7. Platz – Saison-Bestresultat der Schweizer Staffel

23. Januar 2022, 16:40 Uhr
Die Schweizer Biathlon-Staffel der Männer schafft beim Weltcup in Antholz als Siebte ihr Saison-Bestresultat - und das ohne Teamleader Benjamin Weger.
Brachte die Schweizer Staffel als Startläufer bestens in Position: Sebastian Stalder
© KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER

Der Oberwalliser zog es vor, bereits seine Olympia-Vorbereitung in Angriff zu nehmen.

Startläufer Sebastian Stalder, Niklas Hartweg und zum Abschluss Joscha Burkhalter zeigten im Schiessstand mit nur je einem Nachlader eine fast perfekte Leistung. Einzig Martin Jäger musste in der zweiten Ablösung nach vier Schiessfehlern sogar eine Strafrunde laufen. Insgesamt verloren die Schweizer 2:48 auf die überlegenen Norweger, jedoch nur 44 Sekunden auf das Podest.

Hartweg und Stalder dürften die letzten beiden Olympia-Tickets neben Weger und Burkhalter damit auf sicher haben.

Ein solides Rennen ohne Exploit zeigt Lena Häcki im Massenstart-Rennen der Frauen. Die Engelbergerin war kurzfristig ins nur 30-köpfige Starterfeld reingerutscht und lief in den 21. Rang. Keine schoss schneller als die Schweizerin - allerdings unterlief ihr bei allen vier Schiesseinlagen jeweils ein Fehler. Häcki verlor gut zwei Minuten auf die Siegerin Dorothea Wierer. Diese feierte in ihrer Südtiroler Heimat, wo sie vor zwei Jahren Doppel-Weltmeisterin geworden war, den ersten Weltcupsieg seit 15 Monaten.

Quelle: sda
veröffentlicht: 23. Januar 2022 16:40
aktualisiert: 23. Januar 2022 16:40
Anzeige