Alles muss weg!

Abgesagte Winteruniversiade verkauft Mützen, Socken und Flaschen

20. Dezember 2021, 20:34 Uhr
Weil die für Dezember in der Zentralschweiz geplante Winteruniversiade abgesagt worden ist, sind die Organisatoren auf hunderten Mützen, Socken, Flaschen und weiteren Merchandise-Artikeln sitzen geblieben. Diese werden nun zum Sonderpreis verkauft.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Tele 1

Der Verkauf finde vom 20. bis 22. Dezember, jeweils von 16 bis 19 Uhr, in der Messe Luzern statt, teilten die Organisatoren des wegen Corona abgesagten internationalen Hochschulsportanlasses mit. Das Material, das nicht verkauft werden könne, werde an Hilfsorganisationen in der Zentralschweiz gespendet, erklärte eine Sprecherin der Winteruniversiade auf Anfrage.

Zum Verkauf werden rund 7000 Merchandise-Artikel, aufgeteilt auf zehn verschiedene Produkte, angeboten, wie die Sprecherin erklärte. Die Merchandise-Produkte werden zu 40 bis 70 Prozent des Originalpreises verkauft.

Nicht abgeholte Artikel werden ebenfalls verkauft

Den freiwilligen Helferinnen und Helfern stellte die Winteruniversiade kostenlos eine Ausrüstung zur Verfügung. Diese bestand aus einer Jacke, einem Midlayer, zwei T-Shirts, einer Mütze sowie einer Isolier-Trinkflasche. Die nicht abgeholten Artikel würden nun ebenfalls in den Verkauf kommen, erklärte die Sprecherin.

Die Winteruniversiade Luzern 2021 hätte vom 11. bis 21. Dezember stattfinden sollen, sie wurde aber wegen der damals neu aufgetauchten Omikronvariante des Coronavirus am 29. November abgesagt. Erwartet worden waren 1600 Hochschulathletinnen und -athleten aus 50 Ländern. Die vorgesehenen Wettkampforte befanden sich vor allem in der Zentralschweiz, aber auch in Graubünden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 17. Dezember 2021 16:53
aktualisiert: 20. Dezember 2021 20:34
Anzeige