Swiss League

Ajoie gleicht Finalserie wieder aus

24. April 2021, 22:30 Uhr
Philip-Michael Devos freut sich über das vorentscheidende 2:0
© KEYSTONE/ANTHONY ANEX
Im Playoff-Final der Swiss League ist nach dem vierten Heimsieg alles wieder offen. Ajoie gewinnt 4:0 und gleicht die Best-of-7-Serie zum 2:2 aus.

Ajoie hatten schon im ersten Spiel in diesem Final in der heimischen Arena (5:0) keinen Gegentreffer zugelassen. Für Goalie Tim Wolf, der 27 Schüsse parierte, war es bereits der vierte Shutout in diesen Playoffs. Zwei Tage zuvor hatte Kloten zu Null (2:0) gewonnen.

Drei der vier Tore schossen die Jurassier im letzten Drittel - das 2:0 erzielte Philip-Michael Devos nach 42 Sekunden. Für das 3:0 (50.) zeichnete Steven Macquat in Unterzahl verantwortlich, 127 Sekunden später gelang Ueli Huber das 4:0 (52.).

Die erste Hälfte des ersten Drittels hatte klar Kloten gehört, Niki Altorfer kam schon in der ersten Minute zu einer guten Chance zur Führung der Gäste. Dennoch ging Ajoie in der zehnten Minute durch Arnaud Schnegg in Führung; es war die erste gefährliche Aktion des Heimteams in dieser Partie. Dieses Tor gab Ajoie sichtlich Auftrieb.

Zwar konnte Kloten kurz darauf nach einer Spieldauerdisziplinarstrafe gegen Mathias Joggi (13.) während fünf Minuten in Überzahl spielen, die beste Möglichkeit für einen Treffer hatten allerdings die Jurassier in der Person von Jonathan Hazen (15.). Überhaupt brachten die Zürcher im Powerplay nahezu nichts zu Stande, im letzten Abschnitt erhielten sie vier weitere Gelegenheiten. Auch Ajoie, das im Mitteldrittel während acht Minuten mit einem Mann mehr agieren durfte, sündigte diesmal in dieser Sparte, was jedoch keine Rolle spielte.

Die Gastgeber traten nach dem 1:0 deutlich zielstrebiger auf wie zwei Tage zuvor, weshalb der Sieg mehr als in Ordnung ging. Die fünfte Partie in diesem Final findet am Montag in Kloten statt. Der Sieger kann am Mittwoch in Pruntrut aufsteigen.

Telegramm:

Ajoie - Kloten 4:0 (1:0, 0:0, 3:0)

50 Zuschauer. - SR Müller/Dipietro, Huguet/Wermeille. - Tore: 10. Schnegg (Muller, Macquat) 1:0. 41. (40:42) Devos (Hazen, Schmutz) 2:0. 50. Macquat (Ausschluss Muller!) 3:0. 52. Huber (Frossard, Aebischer) 4:0. - Strafen: 4mal 2 plus 5 Minuten (Joggi) plus Spieldauer (Joggi) gegen Ajoie, 5mal 2 Minuten gegen Kloten.

Ajoie: Wolf; Rouiller, Pouilly; Birbaum, Hauert; Aebischer, Eigenmann; Hazen, Devos, Schmutz; Frei, Frossard, Huber; Camichel, Mäder, Joggi; Muller, Macquat, Schnegg; Roberts.

Kloten: Nyffeler; Back, Kindschi; Gian Janett, Ganz; Gähler, Bartholet; Oejdemark, Seiler; Figren, Kellenberger, Obrist; Forget, Marchon, Altorfer; Spiller, Faille, Meyer; Leone, Füglister, Knellwolf.

Bemerkungen: Ajoie ohne Casserini (verletzt). Kloten ohne Brace (überzähliger Ausländer).

Quelle: sda
veröffentlicht: 24. April 2021 22:30
aktualisiert: 24. April 2021 22:30