Anzeige
Basketball

Alles offen zwischen den Hawks und den 76ers

15. Juni 2021, 07:00 Uhr
Die Atlanta Hawks gleichen in der NBA-Playoff-Viertelfinalserie gegen die Philadelphia 76ers aus. Nach zuletzt zwei Niederlagen gewinnt das Team von Clint Capela in Spiel 4 zuhause 103:100.
Kein Vorbeikommen von Philadelphias Center Joel Embiid (links) an Atlantas Clint Capela (Mitte) und John Collins
© KEYSTONE/EPA/ERIK S. LESSER

Philadelphia schien im zweiten Viertel der Partie in Atlanta wie der sichere Sieger. Die 76ers lagen kurz vor der Pause 60:42 in Führung und waren auf bestem Weg, in der Best-of-7-Serie auf 3:1 Siege wegzuziehen.

Dann aber kam der Bruch im Spiel des Qualifikationssiegers der Eastern Conference. Entscheidend war dabei auch, dass der Genfer Capela zusammen mit Jason Collins den zuvor überragenden Philadelphia-Center Joel Embiid besser in den Griff bekam. Der Kameruner blieb in der zweiten Hälfte ohne Korb aus dem Spiel heraus.

Bester Skorer der Hawks war einmal mehr Trae Young, der trotz Problemen an der Schulter auf 25 Punkte kam und dazu noch 18 Assists gab. Vier von Youngs Mitspielern verzeichneten ebenfalls mindestens zehn Punkte, unter ihnen auch Center Capela (12 Punkte, 13 Rebounds).

Die fünfte Partie findet in der Nacht zum Donnerstag in Philadelphia statt.

Quelle: sda
veröffentlicht: 15. Juni 2021 07:00
aktualisiert: 15. Juni 2021 07:00