Anzeige
Leichtathletik

Benson Kipruto siegt beim Boston Marathon

11. Oktober 2021, 17:55 Uhr
Benson Kipruto gewinnt am Montag in 2:09:51 Stunden die 125. Auflage des Marathons in Boston.
Benson Kipruto allein auf weiter Flur. Der Kenianer gewinnt mit 30 Jahren erstmals einen der grossen Marathons.
© KEYSTONE/AP/Winslow Townson

Der Kenianer ist beim Klassiker der erste Sieger seit April 2019, nachdem wegen der Coronavirus-Krise der Lauf 2020 abgesagt und heuer vom Frühling in den Herbst verschoben wurde.

Kipruto triumphierte im Alter von 30 Jahren erstmals bei einem der Top-6-Marathons - Berlin, Tokio, London, Boston, Chicago, New York. Mit einer scharfen Attacke schüttelte er bei km 37 den letzten Konkurrenten ab. Den Streckenrekord verpasste er um über 6 Minuten.

Der amerikanische Aussenseiter CJ Albertson hatte das Rennen über 32 km alleine angeführt und bis zu zwei Minuten Vorsprung herausgeholt. Doch in den Anstiegen, die die zweite Hälfte des Laufes hart machen, bezahlte er für den schnellen Start und wurde auf Platz 10 durchgereicht.

Schnellste Frau auf den Strassen von Massachusetts war die Kenianerin Diana Kipyogei in 2:24:45 Stunden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 11. Oktober 2021 17:55
aktualisiert: 11. Oktober 2021 17:55