Anzeige
Schach

Carlsen verteidigt WM-Krone gegen Nepomnjaschtschi

26. April 2021, 19:10 Uhr
Der Russe Jan Nepomnjaschtschi wird ab dem 24. November den Schach-Weltmeister Magnus Carlsen herausfordern. Die Weltnummer 3 setzt sich beim Kandidatenturnier in Jekaterinburg durch.
Der Weltmeister Magnus Carlsen weiss nun, auf welchen Gegner er sich vorbereiten darf. Im November will er seine Regentschaft, die seit 2013 anhält, verlängern.
© KEYSTONE/EPA ANP/KOEN VAN WEEL

In der vorletzten Runde erhielt Nepomnjaschtschi Schützenhilfe durch Landsmann Alexander Grischtschuk. Dieser gewann gegen den Niederländer Anish Giri, der Nepomnjaschtschi noch hätte abfangen können. Giri musste mit den schwarzen Figuren auf Sieg spielen und begab sich auf einen riskanten verwinkelten Pfad. Grischtschuk behielt jedoch stets den Überblick und sah die gewinnbringenden Züge. Giris Rückstand vor der Schlussrunde beträgt nun 1,5 Punkte.

Carlsen wird seinen Titel in Dubai nach neuem Format verteidigen. 14 statt 12 Partien mit klassischer Bedenkzeit stehen auf dem Programm. Die Anzahl der Ruhetage wird reduziert, um den Druck auf die Spieler zu erhöhen. Der Norweger ist seit 2013 ununterbrochen Weltmeister. 2014, 2016 und 2018 verteidigte er die Krone erfolgreich, zuletzt gegen Fabiano Caruana, der sich am Samstag mit einer Niederlage gegen Giri aus dem Rennen genommen hatte.

Quelle: sda
veröffentlicht: 26. April 2021 19:10
aktualisiert: 26. April 2021 19:10