NHL

Dallas Stars erzwingen Spiel 6

27. September 2020, 08:37 Uhr
Corey Perry freut sich über seinen Siegtreffer
© KEYSTONE/AP/JASON FRANSON
Die Dallas Stars können weiter vom zweiten Stanley-Cup-Triumph nach 1999 träumen.

Die Texaner verkürzten in der Best-of-7-Finalserie gegen die Tampa Bay Lightning mit einem 3:2-Sieg nach zweiter Verlängerung auf 2:3.

Den entscheidenden Treffer erzielte Corey Perry in der 90. Minute. Der 35-jährige Routinier hatte das Tor mit einem Rückpass auf John Klingberg selbst eingeleitet. Der schwedische Verteidiger spielte den Puck vors Gehäuse, worauf der Puck via des Schlittschuhs von Tampas Flügelstürmer Pat Maroon zu Perry kam, der sich diese Chance nicht nehmen liess. Perry hatte in der 18. Minute schon das 1:0 erzielt.

Nachdem Tampa Bay dank Toren von Ondrej Palat (25.) und Michail Sergatschew (44.) die zwischenzeitliche Wende gelungen war, rettete der 36-jährige Joe Pavelski (54.) die Stars mit seinem 13. Treffer in den laufenden Playoffs in die Verlängerung. In der Nacht auf Dienstag erhalten die Lightning die zweite Gelegenheit, zum zweiten Mal nach 2004 den Stanley Cup zu gewinnen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 27. September 2020 08:40
aktualisiert: 27. September 2020 08:37