National League

Der EV Zug schlägt Ambri mit 2:0

17. Januar 2021, 18:08 Uhr
Zugs Sven Leuenberger fightet vor dem Ambri-Tor.
© Keystone
Mit vier Partien ging ein Wochenende zu Ende, an dem Bern und Lausanne - die Teams mit den wenigsten Spielen - erneut nicht spielten. Der EV Zug führt die Tabelle schon mit 13 Punkten Vorsprung an.

Die Zuger gewannen das Heimspiel gegen Ambri-Piotta mit 2:0. Der EV Zug punktete seit dem 13. November (0:4-Heimniederlage gegen Servette) in 18 Partien hintereinander, was zuletzt Ambri vor 22 Jahren gelungen war. Zum Ligarekord des HC Lugano aus der Saison 1987/88 fehlen Zug noch fünf weitere Partien ohne Niederlage in 60 Minuten.

Der Vorsprung von 13 Punkten auf die ZSC Lions täuscht indessen, weil Lausanne als aktuell Fünfter noch sechs Partien weniger als Zug bestritten hat. Nach Verlustpunkten liegen die Waadtländer nur drei Zähler hinter Zug zurück. Dennoch: Die 13 und mehr Punkte Vorsprung des EV Zug auf die Konkurrenz bedeuten zu diesem Zeitpunkt der Meisterschaft Rekordvorsprung.

In den weiteren Spielen am Sonntag kamen neben Zug auch Biel (2:1 gegen die Rapperswil-Jona Lakers), Servette (4:1 in Freiburg) und Davos (4:2 in Lugano) zu Siegen.

Telegramm und Rangliste

Fribourg-Gottéron - Genève-Servette 1:4 (0:0, 0:2, 1:2). Lugano - Davos 2:4 (0:2, 1:1, 1:1). Biel - Rapperswil-Jona Lakers 2:1 (1:0, 0:0, 1:1). Zug - Ambri-Piotta 2:0 (0:0, 1:0, 1:0).

Rangliste: 1. Zug 27/63. 2. ZSC Lions 26/50. 3. Fribourg-Gottéron 27/48. 4. Genève-Servette 24/44. 5. Lausanne 21/42. 6. Davos 27/37. 7. Lugano 25/36. 8. Biel 26/36. 9. Ambri-Piotta 28/30. 10. Rapperswil-Jona Lakers 28/29. 11. SCL Tigers 26/22. 12. Bern 19/19.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 17. Januar 2021 15:34
aktualisiert: 17. Januar 2021 18:08