Motorrad

Erster MotoGP-Sieg von Miller seit fünf Jahren

2. Mai 2021, 16:16 Uhr
Siegesfeier auf Australisch: Jack Miller gewinnt zum zweiten Mal ein WM-Rennen in der MotoGP
© KEYSTONE/EPA AAP/MICHAEL DODGE
Jack Miller auf Ducati feiert beim Grand Prix von Spanien seinen zweiten Sieg in der MotoGP nach Assen 2016.

Der Australier profitierte unter anderem von gesundheitlichen Problemen beim bisherigen WM-Führenden Fabio Quartararo (Yamaha), der in den letzten zehn Runden von der Spitze auf Rang 13 zurückfiel. Der Franzose wurde nach dem Rennen gesehen, wie er die Medizinstation mit einem Eispack auf dem rechten Arm verliess.

Hinter Miller machte der Italiener Francesco Bagnaia, der neu die WM-Wertung anführt, den Ducati-Doppelsieg perfekt. Der langjährige Dominator Marc Marquez (Honda) fuhr im zweiten Rennen nach seiner langen Verletzungspause auf den 9. Platz. Damit ist der Katalane, der nach einem Sturz im ersten Rennen und mehreren Operationen am rechten Oberarm den gesamten Rest der letzten Saison verpasste, normalerweise nicht zufrieden. Er stürzte aber auch in Jerez in den Trainings und im Warmup weitere zwei Male. Altstar Valentino Rossi (17.) verpasste im vierten Saisonrennen zum dritten Mal die Punkteränge. Was dem «Dottore» besonders zu denken geben muss: Franco Morbidelli fuhr mit dem identischen Yamaha-Material auf den 3. Platz.

Quelle: sda
veröffentlicht: 2. Mai 2021 16:20
aktualisiert: 2. Mai 2021 16:16