Highlight-Video

EV Zug gewinnt in Fribourg 5:2

24. September 2022, 20:52 Uhr
Gegen Genf mussten die Zuger am Dienstag die erste Niederlage der Saison einstecken. Am Freitagabend konnte der EV Zug auswärts gegen Fribourg wieder punkten.

Die Zuger starten besser in die Partie und überzeugen mit einem konsequenten Forechecking. Diesen Druck können sie schon in der siebten Minute in ein Tor umwandeln. Danach aber wachen Gastgeber auf und drücken konsequent auf den Ausgleich, indem sie Genoni mit Schüssen eindecken. Mottet gleicht in der 13. Minute verdientermassen aus. Das Spielgeschehen beruhigt sich dann etwas, keine Mannschaft kann sich in der Folge starke Vorteile erarbeiten. Das 1:1 zur Pause geht völlig in Ordnung.

Im zweiten Drittel hat Fribourg Mühe vor das gegnerische Tor zu kommen, auch das erste Powerplayspiel ist komplett harmlos. Zug dagegen agiert klug und leichtfüssig, Martschini trifft gleich zwei Mal für Zug und kann sein Team doppelt in Front bringen. Im Anschluss schaukeln sie das Resultat mehr oder weniger souverän in die Pause in einem wenig unterhaltsam Restdrittel.

Auch im Schlussdrittelfindet Fribourg zunächst kein Rezept, stattdessen trifft Zug in der 45. Minute zur Vorentscheidung. Es folgt die prompte Reaktion aus dem Nichts, Gunderson erzielt das 2:4 und lässt die Hoffnungen beim Heimteam am leben. Die Zuger bleiben aber diszipliniert und lassen die Scheibe immer wieder lange zirkulieren, sodass die Uhr kontinuierlich herunterläuft. Fribourg zwar mit einem Forechecking, doch finden sie heute keine Lösungen vor dem Tor von Genoni. O'Neill trifft kurz vor Schluss ins leere Tor und besiegelt so die 2:5-Niederlage des HCFG.

zum gesamten Ticker

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 23. September 2022 19:19
aktualisiert: 24. September 2022 20:52
Anzeige