Champions Hockey League

Der EVZ ist weiterhin makellos – Zug gewinnt in Slowenien

5. Oktober 2022, 21:45 Uhr
Der EV Zug bleibt in der Champions Hockey League als einziger Schweizer Vertreter ungeschlagen. Der Meister steht nach dem 3:1 in Ljubljana bereits vor dem letzten Vorrundenspiel als Gruppensieger fest.
Der EVZ spielte am Mittwoch in Slowenien.
© Felix Klaus
Anzeige

Für den EVZ, der sich schon im September seinen Platz in den K.o.-Phase gesichert hatte, war es im fünften Spiel der fünfte Sieg in der laufenden Kampagne.

Die Zuger Tore gegen den krassen Aussenseiter Olimpija Ljubljana schossen zweimal der Amerikaner Brian O’Neill und Dario Simion. Die noch punktelosen Slowenen sind zum ersten Mal in der Champions Hockey League dabei. Sie nahmen wegen des russischen Angriffskriegs in der Ukraine den Platz von Donbass Donezk ein.

Telegramm:

Olimpija Ljubljana - Zug 1:3 (0:2, 0:1, 1:0)1576 Zuschauer. - SR Ofner/Sternat (AUT), Zgonc/Hribar(SLO).

Tore: 8. Simion (Kovar) 0:1. 20. (19:21) O'Neill (Martschini, Nussbaumer) 0:2. 33. O'Neill (Martschini, Klingberg) 0:3. 50. Cimzar (Pance) 1:3. - Strafen: Je 3mal 2 Minuten. - Bemerkung: 59:25 Timeout Olimpija Ljubljana und bis 60:00 ohne Torhüter.

(red.)

Quelle: sda
veröffentlicht: 5. Oktober 2022 19:01
aktualisiert: 5. Oktober 2022 21:45