Zurück in die Heimat

EV Zug gründet neues Frauenteam – mit Nati-Spielerin Lara Stalder

24. Januar 2023, 08:10 Uhr
Nach zehn Jahren im Ausland kehrt Lara Stalder auf die kommende Saison in ihre Heimat zurück. Die 28-jährige Luzernerin und Captain des Schweizer Frauen-Nationalteams wechselt zum neu gegründeten Frauenteam des EVZ, welches direkt in der NLB einsteigt.

Quelle: Tele 1

Anzeige

«Es freut mich, in meine Heimat zurückzukehren und zum EVZ zu stossen», liess sich Stalder in einer Mitteilung der Zuger zitieren. «Für mich ist es eine Herzensangelegenheit, die Strukturen im Fraueneishockey in der Zentralschweiz mitaufzubauen. Der EVZ verfolgt die gleichen Ziele und Visionen wie ich – es passt perfekt.»

Lara Stalder kehrt zurück in die Heimat.

© KEYSTONE/EDDY RISCH

In den vergangenen drei Saisons war Stalder in Schweden bei Brynäs jeweils Liga-Topscorerin geworden. In der starken schwedischen Liga hat die Stürmerin, die 2014 mit der Schweiz Olympia-Bronze gewann, in bisher 213 Spielen 190 Tore erzielt und 427 Skorerpunkte gesammelt.

Förderung des Frauen-Eishockeys als Ziel

Mit einer nachhaltigen Strategie möchte der EVZ gezielt auf die Förderung von Mädchen setzen und Fraueneishockey in der Schweiz als Leistungssport etablieren. In der kommenden Saison startet nicht nur das Frauenteam in der zweithöchsten Liga in die Meisterschaft, für die Jüngsten wird in Zug auch eine Hockeyschule speziell nur für Mädchen gegründet.

Trainerin des neuen Frauenteams beim EVZ wird Ex-Nati-Trainerin Daniela Diaz.

© EVZ

Trainerin des neuen Frauenteams beim EVZ wird Daniela Diaz. Die Ex-Nationalspielerin amtete mehrere Jahre als Head Coach von Klubteams und der Schweizer Nationalmannschaft. Von 2019 bis Frühjahr 2022 war sie als Leiterin für das Frauen-Eishockey bei Swiss Ice Hockey tätig.

Daniela Diaz ist die Schwester des ehemaligen EVZ-Captains Raphael Diaz, der mittlerweile bei Fribourg-Gottéron spielt.

Quelle: SDA/PilatusToday
veröffentlicht: 24. Januar 2023 08:04
aktualisiert: 24. Januar 2023 08:10