Penalty-Krimi

EVZ-Topscorer Jan Kovar entscheidet die Partie gegen Bern

21. Oktober 2022, 23:33 Uhr
Nach der bitteren Niederlage am Dienstag gegen Lugano wollte der EV Zug am Freitagabend wieder punkten. Die Zuger haben den SC Bern in der Bossard Arena empfangen. Geendet hat es in einem Penalty-Krimi.
Anzeige

Mit einer 1:6-Niederlage musste der EV Zug Anfang Woche aus Lugano nach Hause fahren. Sechs der bisher zwölf Quali-Spiele haben die Zuger verloren. Am Freitagabend soll zuhause wieder ein Sieg her.

Zuger dominieren das erste Drittel

Die Partie startet flott. Es sind vor allem die Zuger, welche zu Chancen kommen. Die Gastgeber sind ab Minute eins dominant und besser. Bern wirkt überfordert und so darf Zug bereits nach drei Minuten das erste Mal in Überzahl spielen. Doch alle Schüsse zischen knapp am Kasten von Wüthrich vorbei.

In der 11. Minute muss dann aber Martschini auf die Strafbank wegen eines Stockschlags. Weil die Berner im Spielaufbau patzen, schnappt sich Senteler die Scheibe. Er lanciert sofort Klingberg und dieser erwischt den bisher starken Wüthrich mit etwas Glück zwischen den Schonern. Zug führt verdient mit 1:0.

Aus 1:0 mach 1:2

Zug beginnt das zweite Drittel, wie es das erste beendet hat. Sie machen viel Druck auf das Tor von Wüthrich. Gleich zweimal dürfen die Zuger Powerplay spielen, können aber zu wenig daraus machen. In der 38. Minute schoss Kahun die Scheibe einfach mal auf Genoni. Dieser scheint die Scheibe sicher zu blockieren. Sie rutscht ihm aber zwischen Fang- und Stockhand hindurch und liegt frei.

DiDomenico stochert den Puck über die Linie und gleicht aus für den SCB. Nur eine Minute später dürfen die Gäste in Überzahl agieren. Diesmal tankt sich DiDo von Beginn alleine durch und wird nicht angegangen. Er schliesst aus zentraler Position ab und versenkt die Scheibe mit einem satten Handgelenkschuss im Lattenkreuz. Doppelschlag der Berner zum Drittelsende.

Entscheidung fällt im Penaltyschiessen

Die grossen Torchancen bleiben im letzten Drittel lange aus. Kurz vor Schluss nimmt Zug Genoni vom Eis und prompt fällt der Ausgleich. Geissers Schuss von der blauen Linie wird von O'Neill unhaltbar abgelenkt und rettet Zug in die Overtime. In dieser sind die Berner das bessere Team, es fällt jedoch kein Tor. Das Spiel wird im Penaltyschiessen entschieden.

EVZ-Topscorer Jan Kovar verwandelt zwei Penaltys und entscheidet die Partie. Die Zuger gewinnen also im Shootout. Beim ersten Aufeinandertreffen der Saison des EVZ mit dem SC Bern Mitte September wurde das Spiel in der Verlängerung entschieden. Der Sieger hiess auch dort EV Zug.

Verfolge das EVZ-Spiel hier im Liveticker

zum gesamten Ticker

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 21. Oktober 2022 19:27
aktualisiert: 21. Oktober 2022 23:33