Eishockey

Klatsche für den Meister: Zug verliert gegen Lugano 1:6

18. Oktober 2022, 22:43 Uhr
Mit dem Heimsieg gegen die Lakers konnte der EVZ am Wochenende Selbstvertrauen tanken. Dieses nützte ihnen jedoch gegen den HC Lugano nicht viel. Die Tessiner, bisher noch nicht auf Touren gekommen, servierten die Zuger regelrecht ab. Der EVZ verliert 1:6 gegen Lugano.
Anzeige

Der HC Lugano gewinnt mit 6:1 gegen Meister Zug erstmals seit dem Trainerwechsel (von Chris McSorley zu Luca Gianinazzi) und nach insgesamt vier Niederlagen de suite ein Spiel. Brett Connolly (2) und Yves Stoffel brachten Lugano in den ersten 14 Minuten 3:0 in Führung.

Zugs Goalie Leonardo Genoni, der zu Beginn der Saison noch seine Form sucht, liess in dieser Startphase drei der ersten acht Schüsse auf sein Tor passieren. Genoni wurde nach dem 0:3 ausgewechselt.

Das 4:0 für Lugano erzielte Santeri Alatalo (35.), dessen Vater Matti Alatalo vor dem Spiel zum neuen Assistenten ernannt worden ist. Lugano siegte nach fünf Heimniederlagen erstmals wieder.

Der Ticker zum Nachlesen:

zum gesamten Ticker

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 18. Oktober 2022 19:38
aktualisiert: 18. Oktober 2022 22:43