Anzeige
Offensivpower

Nächster Schwede für den EVZ

17. Mai 2021, 21:16 Uhr
Der EV Zug nimmt den schwedischen Center Anton Lander unter Vertrag. Der 30-Jährige stösst von Lokomotiv Yaroslavl aus der russischen KHL zum frischgebackenen Schweizer Meister.
Der schwedische Nationalspieler Anton Lander stürmt künftig für den EV Zug.
© KEYSTONE/Melanie Duchene

Vor seinem zweijährigen Gastspiel für Lokomotiv Yaroslavl spielte der schwedische Nationalspieler zwei Jahre beim Ligakonkurrenten Ak Bars Kazan, mit welchen er 2018 den Gagarin Cup gewann. Anton Lander stand in der KHL während 235 Partien (60 Tore, 86 Assists) auf dem Eis.

Seine Ausbildung genoss der 182 cm grosse und 87 kg schwere Linksschütze beim schwedischen Club Timrå IK, von wo aus er 2011 den Schritt nach Nordamerika wagte. Zwei Jahre zuvor hatten sich die Edmonton Oilers im NHL-Draft in der 2. Runde die Rechte am Zwei-Weg-Center gesichert. Bisher spielte Lander sechs Saisons in der besten Eishockeyliga der Welt. Dabei kam er in 215 NHL-Spielen auf 10 Tore und 25 Assists.

Einjahresvertrag mit Option

«Anton Lander liest das Spiel hervorragend und arbeitet sowohl nach vorne als auch nach hinten stark», begründet EVZ-Sportchef Reto Kläy die Verpflichtung in einer Mitteilung. «Er wird unsere Mannschaft für die kommende Saison perfekt verstärken.»

Der Schwede hat beim EVZ einen Vertrag für 2021/22 mit Option auf eine weitere Saison unterzeichnet. Bereits letzte Woche hatte der EVZ die Verpflichtung von zwei neuen Ausländern bekannt gegeben.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 17. Mai 2021 20:22
aktualisiert: 17. Mai 2021 21:16