Anzeige
Segeln

Fahrni/Siegenthaler vorne mit dabei

1. August 2021, 08:55 Uhr
Die 470-Frauen Linda Fahrni und Maja Siegenthaler, die letzten im Einsatz stehenden Schweizer Seglerinnen, zeigen weiterhin einen starken Wettkampf.
Am Montag stehen nochmals zwei Regatten auf dem Programm - anschliessend folgt das Medal Race der besten acht Boote
© KEYSTONE/AP/Bernat Armangue

Mit den Laufrängen 9 und 7 konnten sie sich auf den 4. Zwischenrang verbessern – allerdings beträgt der Abstand auf die Bronzemedaille bei drei ausstehenden Läufen bereits 17 Punkte.

«Es war ein komplizierter Tag heute», berichtete Vorschoterin Maja Siegenthaler im Hafen. «Wir lagen verschiedentlich weit zurück und mussten uns wieder nach vorne kämpfen. Insbesondere im ersten Lauf, als wir in einem besonders ungünstigen Moment einen Strafkringel machen mussten, rollten wir das Feld wirklich von ganz hinten wieder auf.»

Trotz des guten vierten Zwischenrangs wollen die beiden Seglerinnen vom Thunersee weiter einfach Lauf für Lauf nehmen. «Eigentlich sind wir erstaunt, dass wir nach einem solchen Tag wieder Vierte sind. Aber die Ränge 4 bis 10 sind doch sehr eng beieinander», dämpfte Linda Fahrni die Erwartungen.

Am Montag stehen für die 470-Frauen die beiden letzten Läufe in der Qualifikation auf dem Programm, bevor dann am Mittwoch mit dem Medal Race die olympischen Segelwettkämpfe abgeschlossen werden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 1. August 2021 08:55
aktualisiert: 1. August 2021 08:55