Anzeige
Cup-Euphorie

FCL-Goalie: «Jetzt zählt für mich nur noch der Pokal»

5. Mai 2021, 17:51 Uhr
Der FC Luzern ist überglücklich – der Cupsieg liegt in greifbarer Nähe. Rund 350 Fans zelebrierten am Dienstagabend den Einzug in den Cupfinal. Die Polizei war vor Ort – griff jedoch nicht ein. Und auch die Spieler träumen bereits vom grossen Coup.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Tele 1

Der FC Luzern steht im Halbfinal. Mit dem Sieg gegen den FC Aarau am Dienstag ist der Pokal in greifbarer Nähe. Die Fans waren überglücklich: In Gruppen trafen sie sich bei der Swissporarena, um den Teambus zu empfangen (PilatusToday berichtete).

Auch die Spieler sind glücklich über den Finaleinzug. Für sie ist klar: Sie wollen im Final alles geben, um den Pokal nach Hause zu nehmen: «Jetzt zählt für mich nur noch, dieses Ding zu holen», sagt Goalie Marius Müller. Er verspricht: «Das werde ich mit aller Macht angehen.»

Luzerner Polizei griff nicht ein

Rund 350 Personen versammelten sich am Dienstagabend vor der Swissporarena, bestätigt die Luzerner Polizei auf Anfrage von PilatusToday und Tele1.

Die Feier habe rund eineinhalb Stunden gedauert, sei friedlich geblieben und es habe keine Sachbeschädigungen gegeben. Ein Eingriff der Polizei wäre nicht verhältnismässig gewesen, daher habe man nicht interveniert.

Wer wird der Gegner?

St.Gallen oder Servette – wie heisst der Gegner des FCL im Cupfinale? Einer der beiden wird erstmals seit 20 respektive 23 Jahren in den Final kommen. Das zweite Cup-Halbfinalspiel wird heute Mittwochabend um 17 Uhr angepfiffen.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 5. Mai 2021 17:36
aktualisiert: 5. Mai 2021 17:51