Erneut beschädigte Busse nach FCL-Match

12.06.2015, 02:40 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Nach dem Fussballspiel zwischen dem FC Luzern und Zürich sind erneut Busse der Verkehrsbetriebe Luzern, VBL, beschädigt worden. Randalierende Fans schlugen bei fünf Bussen Türen oder Trenngläser ein, wie VBL-Direktor Norbert Schmassmann auf Anfrage sagte. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Die VBL rechnen aber mit einer fünfstelligen Zahl. In der kommenden Woche will die VBL bei der Polizei abklären, wieso die Busse nicht polizeilich begleitet wurden wie vor zwei Wochen beim Sion-Spiel.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 02:40

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch