Anzeige
FCL-Saisonstart

Ab zum Leistungstest mit Filip Ugrinic

19. Juni 2021, 15:34 Uhr
Noch vor einem Monat jubelten die FCL-Spieler über den Cupsieg. Nach einer kurzen Sommerpause starten sie bereits wieder mit der Vorbereitung auf die nächste Saison. Bevor es am Montag wieder auf den Rasen geht, müssen alle beim Leistungstest antraben. Wir durften Filip Ugrinic beim Leiden begleiten.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Tele 1

«Ich war einige Tage in Südfrankreich. Den Rest meiner Ferien habe ich in der Badi in Luzern mit Kollegen verbracht», sagt ein sichtbar entspannter Filip Ugrinic. Der FCL-Mittelfeldspieler hat die freien Tage vor allem zum Kopf ausschalten gebraucht – kein Fussball, kaum Sport und sicher keine Gedanken an den Leistungstest zum Trainingsauftakt. Nicht nervös, wenn der Trainer-Staff schwarz auf weiss sieht, wie man sich in der trainingsfreien Zeit fit gehalten halt? «Ich hatte schlaflose Nächte», sagt Filip Ugrinic nicht ganz ernst gemeint und mit einem grossen Lachen auf den Lippen. «Nein, ich habe keinen Grund, nervös zu sein. Ich habe mich an den Trainingsplan gehalten.»

Blut vom Ohr zeigt, ob die Beine noch können

Der Leistungstest in der Hirslanden St.Anna im Bahnhof Luzern absolviert Filip Ugrinic auf dem Laufband. Immer schneller muss er eine gewisse Zeit auf dem Laufband rennen. Nach jedem Durchgang wird ihm ein kleiner Tropfen Blut am Ohr genommen. «Damit wird der Blutlaktatwert gemessen. Sprich, wie viel Säure der Sportler im Blut hat, nachdem er eine gewisse Leistung vollbracht hat», erklärt Leistungsdiagnostiker Pirmin Bühler. Je höher der Wert, desto näher ist der Sportler an seiner Leistungsgrenze.

Wie stark Filip Ugrinic auf dem Laufband gelitten und wie gut er abgeschnitten hat, siehst du im Video.

(hto)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 19. Juni 2021 15:34
aktualisiert: 19. Juni 2021 15:34