Neuer Verteidiger

Aus der Challenge League: Ismajl Beka wechselt zum FC Luzern

1. September 2022, 08:08 Uhr
Der FC Luzern verpflichtet den 22-jährigen Innenverteidiger Ismajl Beka vom FC Wil. Der kosovarisch-schweizerische Doppelbürger unterschrieb am Mittwoch beim FCL einen Vertrag bis zum 30. Juni 2025.
Der FC Luzern verpflichtet den 22-jährigen Innenverteidiger Ismajl Beka vom FC Wil.
© zVg
Anzeige

Ismajl Beka startete seine Karriere beim FC Wil für den er in der Saison 2018/19 auch sein Debüt in der Challenge League feiern konnte. Danach spielte der 197 cm grosse Beka die beiden vergangenen Spielzeiten beim FC Rapperswil-Jona und absolvierte dabei 45 Partien (5 Tore) für die St. Galler, wie der FCL in einer Mitteilung schreibt. Auf die aktuelle Saison wechselte der kopfballstarke Innenverteidiger zurück zum FC Wil für den er die ersten sechs Partien über die volle Distanz absolvierte.

«Ismajl Beka bringt mit seiner Grösse und spielerischen Anlagen diejenigen Qualitäten mit, welche wir uns von einem zusätzlichen Innenverteidiger gewünscht haben», sagt FCL-Sportchef Remo Meyer. «Wir sind vom Potenzial des Spielers überzeugt und entsprechend freuen wir uns, Ismajl mittelfristig an den FC Luzern gebunden zu haben.»

Ismajl Beka wird bereits heute Donnerstag mit der Mannschaft trainieren und die Rückennummer 30 tragen.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 1. September 2022 08:06
aktualisiert: 1. September 2022 08:08