FCL

Blessing Eleke wechselt nach Belgien

Philipp Breit, 12. August 2020, 10:47 Uhr
Kam 2017 zum FCL: Blessing Eleke! Nun wechselt er nach Belgien
© KEYSTONE/Urs Flueeler
FCL-Stürmer Blessing Eleke wechselt nach Belgien. Sein Vertrag in der Innerschweiz wäre noch bis 2022 gültig gewesen. Nun geht der Nigerianer vorzeitig und unterschreibt beim belgischen Erstligisten Beerschot.

Im Sommer 2018 wechselte Blessing Eleke zum FC Luzern. Unter Trainer René Weiler blühte der Stürmer damals auf und zeigte, welch Talent in ihm stecken würde. Doch die Leistungen wie unter Weiler waren leider die Ausnahme. Weder unter Thomas Häberli noch jetzt unter Fabio Celestini knüpfte Eleke an seine guten Leistungen an. Im Gegenteil: Er fiel gar mit unmotivierten und uninspirierten Auftritten auf. In der abgelaufenen Saison gelangen Eleke in 26 Einsätzen gerade einmal 4 Tore und 1 Assist.

Nicht die gewünschte Teamstütze

Nach seinen zuletzt gezeigten Leistungen muss man sagen, der Verlust für den FCL hält sich in Grenzen. In dieser Form war Eleke leider nicht die gewünschte Teamstütze. Nun macht er also den Abflug und wechselt nach Belgien zum Erstligisten Beerschot. Aus Sicht des FCL ist es aber sicher löblich, dass Sportchef Remo Meyer in der aktuellen Coronasituation und den zuletzt doch eher fraglichen sportlichen Leistungen von Eleke, den Spieler überhaupt verkaufen konnte. Wie hoch die Ablöse für den 24-jährigen Stürmer ist und für wie lange Eleke bei den Belgiern unterschrieben hat, ist nicht bekannt.

(pbr)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 12. August 2020 10:45
aktualisiert: 12. August 2020 10:47