Anzeige
«Einwurf»

«Blutleer gespielt» – FC Luzern wartet weiter auf ersten Saisonsieg

24. September 2021, 19:36 Uhr
Der FC Luzern muss nach dem gestrigen 1:1 im Wallis gegen Sion weiter auf den ersten Saisonsieg warten. Wo liegt das Problem? Unsere Experten diskutieren im heutigen «Einwurf».
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: tele1

Bis zum Schluss musste der FC Luzern gestern im Sittener Tourbillon bangen. Der Ausgleich fiel erst neun Minuten vor Schluss mittels Penalty, souverän verwandelt von Lorik Emini. «Das ist ein gewonnener Punkt», sagt Fussballreporter der Luzerner Zeitung, Daniel Wyrsch. Er sieht das Hauptproblem bei der langen Verletztenliste. Radio Pilatus und Tele 1 Sportchef Philipp Breit entgegnet: «Ich glaube, es liegt mehr auf der mentalen, persönlichen Ebene als im spielerischen Bereich».

Die Diskussion, wo das Problem liegen könnte und wie die Personalsituation im Hinblick auf das nächste Heimspiel am Sonntag gegen Lugano aussieht, gibt es im Video.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 24. September 2021 18:12
aktualisiert: 24. September 2021 19:36