Fussball Super League

Dank Margiotta: FC Luzern holt Remis 2:2

27. Juni 2020, 21:19 Uhr
Im Spiel FC Luzern gegen Servette Genf schien bis zur Pause alles klar. Doch dann drehte der FC Luzern auf. Dank zwei Toren von Francesco Margiotta holte der FC Luzern einen Punkt.

Beide Teams hatten ihre Chancen. Die Spieler agierten angriffig und drangen immer wieder gefährlich in den Strafraum vor. Der FC Luzern hatte etwas Mühe in die Partie zu finden. Servette Genf war in der ersten Halbzeit die effizientere Mannschaft und führte bereits in der 5. Minute mit 0:1, geschossen von Boris Cespedes. Das zweite Goal gelang Servette-Spieler Timothé Cognat kurz vor der Pause. Der FC Luzern ging also mit dem Spielstand 0:2 in die Pause.

In der zweiten Hälfte drehten die Luzerner auf. Servette war plötzlich unter Druck. Die Luzerner Offensive überzeugte mehr und mehr. Der Anschlusstreffer schoss Topskorer Francesco Margiotta (60.) Nur fünf Minuten später konnte der Torschütze nachdoppeln und erzielte das 2:2 (65.) Bei diesem Spielstand blieb es bis zum Ende: Der FC Luzern holt gegen gegen Servette Genf ein Remis 2:2.

zum gesamten Ticker

Telegramm:

Luzern - Servette 2:2 (0:2)

1000 Zuschauer. - SR Piccolo. - Tore: 5. Cespedes (Cognat) 0:1. 44. Cognat (Kyei) 0:2. 60. Margiotta (Matos) 1:2. 65. Margiotta (Emini) 2:2.

Luzern: Müller; Grether, Lucas, Burch, Mistrafovic; Schulz, Emini (70. Voca), Males (64. Schürpf); Ndiaye (79. Eleke), Margiotta, Matos.

Servette: Frick; Routis, Rouiller, Sasso, Iapichino (46. Vouilloz); Stevanovic, Cespedes, Ondoua, Cognat (66. Imeri); Koné (90. Alves), Kyei (66. Schalk).

Bemerkungen: Luzern ohne Knezevic (gesperrt), Ndenge, Schwegler, Eleke, Kakabadse und Balaruban (alle verletzt). Servette ohne Sauthier, Tasar (beide gesperrt), Gonçalves und Severin (verletzt). Verwarnungen: 5. Lucas (Foul). 10. Cespedes (Foul). 29. Rouiller (Foul). 34. Emini (Foul). 49. Ndiaye (Foul).

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 27. Juni 2020 17:56
aktualisiert: 27. Juni 2020 21:19