Testspiel

Der FC Luzern gewinnt gegen den FCZ mit 2:0

25. August 2020, 19:19 Uhr
Der FCL bezwingt den FCZ zuhause mit 2:0.
© Keystone / Urs Flueeler
Der FC Luzern bestritt heute das erste Testspiel der Saison gegen den FC Zürich vor leeren Rängen. Trotz fehlenden Fangesängen konnte sich der FCL mit 2:0 durchsetzen.

Der FCL startete gut und brauchte gerade mal drei Minuten, bis Rückkehrer Filip Ugrinic die Luzerner nach einer Ecke in Führung schoss. Ebenfalls in der Startformation stand Testspieler Mario Arques, der vor der Abwehr im zentralen Mittelfeld agierte. Bis zur Pause kommt es zu keinen entscheidenden Momenten mehr, wobei die Luzerner weiterhin mehr zum Spiel beitragen.

In der Halbzeit wechselte FCL-Trainer Fabio Celestini sieben Spieler aus und gab unter anderem den jungen Ashari und Zivkovic 45 Minuten Spielzeit. Brenzlig wurde es nach knapp einer Stunde, als plötzlich der Zürcher Ceesay alleine auf Zibung zulief. Der Luzerner Torhüter blieb lange stehen und konnte die Situation mit seiner ganzen Erfahrung entschärfen.

Den Sack mit dem 2:0 zumachen konnte dann Julian Hermann nach einem Vorstoss über Links von Ardon Jashari, aber erst in der 89. Minute. Das Testspiel fand ohne Zuschauer in der Swissporarena statt.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 25. August 2020 17:51
aktualisiert: 25. August 2020 19:19