FC Luzern

Effizienter FC Luzern gewinnt gegen Sion mit 2:0

2. Juli 2020, 22:23 Uhr
Die Luzerner gewinnen am Schluss souverän mit 2:0.
© Keystone / Laurent Gillieron
Der FC Luzern erhöht kurz vor Schluss auf 2:0. Wieder entgegen dem Spielverlauf. Aber mit dieser Effizienz kann ihnen niemand einen Vorwurf machen. Diesen Vorsprung lassen sich die Innerschweizer nicht mehr nehmen. Sie gewinnen am Schluss souverän 2:0.

In der ersten Halbzeit zeigten beide Mannschaften eine starke Partie. Der FC Luzern kam dabei etwas besser in das Spiel und hatte bereits in der 17. Minute eine gute Chance. Sion war über Konter gefährlich, bis sie selber das Spieldiktat übernahmen. Ein Tor und ein Pfostentreffer in der 34. und 35. Minute wurden wegen Abseitsstellungen zurückgepfiffen. Besonders bitter: Kurz darauf traf der Luzerner Ibrahima Ndiaye aus 20 Metern. Ein wunderschönes Tor.

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit bleibt der FC Sion stärker. Bis zur 60. Minute hätten sie den Ausgleich eigentlich verdient gehabt. Aber eben, es sollte nicht sein. Trotzdem, der FC Luzern ist zu diesem Zeitpunkt fast nur noch am Verteidigen. Auch Konter werden selten.

Aber die Walliser schaffen den Ausgleich einfach nicht. Und dann kommt es, wie es im Fussball oft kommt: Wie aus dem nichts erhöhen die Luzerner durch Pascal Schürpf auf 2:0. Es ist die Vorentscheidung. Sion kann nicht mehr reagieren. Luzern gewinnt zum ersten Mal seit über drei Jahren im Wallis gegen den FC Sion.

(kra)

Hier gibt es den Liveticker

zum gesamten Ticker

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 2. Juli 2020 20:18
aktualisiert: 2. Juli 2020 22:23