Anzeige
FCL - Lausanne

Erneut kein Sieg: FC Luzern und Lausanne trennen sich 1:1 Unentschieden

29. August 2021, 17:34 Uhr
Die Luzerner erkämpften sich gegen ein sehr defensives Lausanne einen Punkt. Das fehlende Wettkampfglück verhinderte den so stark erhofften Befreiungsschlag.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Tele 1

Auf der Suche nach der Form und nach dem ersten Dreier in dieser Saison begannen die Einheimischen ansehnlich. Die Gäste aus Lausanne überliessen fast das ganze Spielfeld den Luzernen und setzten auf schnelle Konter. So ergab sich ein Spiel in einer Platzhälfte. Die Luzerner kombinierten sich oft gut bis in den Strafraum. Jedoch fehlte da oft der Mut für einen direkten Abschluss oder man verzettelte sich beim Zuspiel. So kam es, wie es so oft kommt: Lausanne ging mit dem ersten Corner, notabene entstanden aus einem schnellen Gegenzug durch einen Kopfball in Führung. Bis zur Pause änderte sich an der Spielveranlagung nichts. Luzern versuchte und Lausanne konterte. Dabei konnten sich die Einheimischen bei Torhüter Vasic und dem Pfosten bedanken, dass der Rückstand nicht noch höher wurde.

In der zweiten Halbzeit folgt der Ausgleich

Es dauert in der zweiten Halbzeit 15 Minuten bis die Luzerner etwas in die Gänge kamen. Mit der Einwechslung von Campo und Sidler kam neuer Schwung ins Spiel des FCL. Und jener Sidler war es auch, der mit einem herrlichen, satten flachen Weitschuss den viel umjubelten Ausgleich erzielte.  Im Folgenden glichen sich die Spielanteile aus. Beide Teams hatten einige gefährliche Freistösse, welche aber zu keinen weiteren Toren führten. Augenscheinlich war dieses Unentschieden auch für die Gäste aus Lausanne nicht genug. Die Schlussphase wurde so zu einem hektischen und offenen Schlagabtausch. Der Höhepunkt war dabei der Pfostenschuss in der Nachspielzeit von Tasar.

So verbleibt der FCL im Tabellenkeller. Jedoch war heute ein anderer FCL am Werk, als dies noch in den letzten Partien der Fall war. Dieser Umstand stimmt zuversichtlich für den weiteren Verlauf der Meisterschaft nach der Nationalmannschaftspause.

Mann des Spiels:

Holger Badstuber: Zuletzt oft in der Kritik. Heute die Mauer und Motor des Luzerner Spiels

Szene des Spiels:

Mit der ersten Ballberührung gelang Silvan Sidler der wichtige Ausgleich

Stimmen zum Spiel:

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: PilatusToday

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: PilatusToday

zum gesamten Ticker

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 29. August 2021 14:04
aktualisiert: 29. August 2021 17:34