Tramezzani entlassen

Ex-FCL-Trainer Fabio Celestini wird neuer Sion-Coach

21. November 2022, 16:49 Uhr
Wie der FC Sion bekannt gibt, muss Trainer Paolo Tramezzani seinen Posten räumen. Neu übernimmt Fabio Celestini das Ruder. Dieser war zuvor beim FC Luzern tätig.
Fabio Celestini wird neuer Trainer beim FC Sion.
© KEYSTONE/URS FLUEELER
Anzeige

Fabio Celestini übernimmt im Wallis den FC Sion, wie dieser auf seiner Homepage mitteilt. Der 47-jährige Westschweizer hat bei den Wallisern einen Vertrag bis Ende Saison unterschrieben und soll die Mannschaft am 12. Dezember kennenlernen. Dann nimmt Sion das Training wieder auf.

Nach einem guten Start in die Saison liessen die Resultate beim FC Sion zuletzt deutlich nach. Mit einer laufenden Serie von fünf Spielen ohne Sieg gingen die Walliser in die vorgezogene Winterpause. Sion liegt in der Super League auf dem 8. Platz – punktegleich mit GC auf dem 7. und dem FCL auf dem 6. Platz.

Der 52-jährige Tramezzani hatte im Oktober 2021 zum dritten Mal den Trainerposten in Sitten übernommen. Er hatte damals Marco Walker ersetzt. Ob der Italiener in anderer Funktion beim Klub bleibt, wurde nicht kommuniziert. Der Verein teilte mit, er wolle sich erst eingehender zum Trainerwechsel äussern, wenn Celestini seine Amtszeit beginnt.

Celestini war vor einem knappen Jahr beim FC Luzern entlassen worden – wenige Monate, nachdem er mit den Innerschweizern den Cup gewonnen hatte. Zuvor hatte der 35-fache Schweizer Internationale Lausanne-Sport und Lugano trainiert.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 21. November 2022 15:35
aktualisiert: 21. November 2022 16:49