FC Luzern

Fabio Celestini gibt dem FC Basel einen Korb

20. August 2020, 06:59 Uhr
Celestini bleibt Trainer beim FC Luzern. (Archivbild)
© KEYSTONE/Urs Flueeler
Fabio Celestini bleibt Trainer beim FC Luzern. Verschiedene Medien hatten berichtet, dass er beim FC Basel im Gespräch war. Gegenüber PilatusToday und Tele 1 bestätigt Celestini den Kontakt kurz vor Ende der Meisterschaft. Er habe jedoch nicht vor, die Innerschweiz zu verlassen.

Bleibt Fabio Celestini Trainer beim FC Luzern oder geht er? Diese Frage hat in den vergangenen Tagen für Schlagzeilen gesorgt. Auch die Luzerner Zeitung berichtete, dass Celestini Trainer des FC Basel werden sollte. FCL-Sportchef Remo Mayer stellte sich jedoch quer.

Heute Mittwoch beginnen die Vorbereitungen für die neue Saison der Fussball Super League. Vor dem Auftakt räumte Celestini nun aber auf: Der FC Luzern kann vor dem Ligastart in rund einem Monat also aufatmen.

Beim FC Basel hingegen sieht es anders aus: Marcel Koller verlässt den Club. Von einem Nachfolger fehlt bisher jede Spur.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 19. August 2020 13:39
aktualisiert: 20. August 2020 06:59