Anzeige
Fussball

FCL-Assistenztrainer Colatrella wechselt zum FC Zürich

11. Juni 2021, 17:22 Uhr
Genesio Colatrella verlässt den FC Luzern in Richtung FC Zürich. Dort übernimmt er die U21.
© FC Luzern
Der FC Luzern kann künftig nicht mehr auf die Dienste von Genesio Colatrella zählen. Der Assistenztrainer des frischgebackenen Cupsiegers wechselt in die Nachwuchsabteilung des FC Zürich.

Er war die rechte Hand von FCL-Trainer Fabio Celestini. Damit ist jetzt Schluss. Assistenztrainer Genesio Colatrella verlässt den FC Luzern auf eigenen Wunsch und wechselt in die Nachwuchsabteilung des Super-League-Konkurrenten FC Zürich. Dort wird er die U21 übernehmen.

Mit Genesio Colatrella verliert der FC Luzern nicht nur seinen aktuellen Assistenztrainer, sondern auch seinen ehemaligen Nachwuchschef. Während seiner Amtszeit in dieser Funktion schafften viele eigene Nachwuchstalente den Sprung in die 1. Mannschaft des FC Luzern, schreibt der FCL in einer Mitteilung.

Wichtige Arbeit für die Innerschweiz

Der 49-jährige Genesio Colatrella startet seine Trainerkarriere als Spielertrainer bei den Kickers Luzern sowie dem SC Goldau, bevor er in der Saison 2011/12 beim FC Luzern den Posten als Cheftrainer der U18 übernahm.

Ab der Saison 2012/13 trug Genesio Colatrella als Technischer Leiter drei Jahre die Verantwortung für den gesamten Nachwuchsbereich des SC Kriens, bevor er in gleicher Funktion zurück zum FC Luzern wechselte.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 11. Juni 2021 17:22
aktualisiert: 11. Juni 2021 17:22