Fangewalt

Im Video: Auseinandersetzung vor Luzerner Fan-Lokal nach Spiel gegen Basel

10. November 2022, 16:25 Uhr
Nach der Partie des FC Luzern gegen den FC Basel sind am Mittwochabend beim Bundesplatz in Luzern zwei Fangruppen aufeinandergeprallt. Die Polizei setzte Gummischrot ein.

Quelle: Leservideo / PilatusToday

Anzeige

Unschöne Szenen ereigneten sich nach dem Spiel des FC Luzern zuhause gegen den FC Basel. Nach der Partie liefen die Gästefans aus Basel zunächst einzeln vom Stadion weg und formierten sich bei der Langensandbrücke zu einer Gruppe. Wie die Luzerner Polizei mitteilt, kam es im Anschluss vor der Zone 5, dem Lokal der Luzerner Fans, zu einer Auseinandersetzung zwischen den beiden Fangruppierungen. Die Polizei habe die Gruppen trennen müssen, worauf sich die Situation kurze Zeit später wieder beruhigt habe.

Bereits vor dem Spiel liefen rund 600 Anhänger des FC Basel einzeln vom Bahnhof zum Stadion. Wie die Polizei schreibt, hatten sie kein Gesuch für einen Fanmarsch eingereicht. Dabei sei es jedoch zu keinen nennenswerten Vorfällen gekommen.

Nach dem Einsatz der Polizei beruhigte sich die Situation kurze Zeit später, wie die Luzerner Polizei mitteilte. Der FC Basel hatte das Super-League-Spiel mit 2:0 für sich entschieden.

Quelle: sda/sig/PilatusToday
veröffentlicht: 10. November 2022 06:20
aktualisiert: 10. November 2022 16:25