Kehrt René van Eck zum FCL zurück?

18. Dezember 2019, 20:21 Uhr
Werbung
Video zeigt den 53-Jährigen mit Remo Meyer

Seit Montag ist klar, der FC Luzern braucht einen neuen Cheftrainer. Thomas Häberli wurde freigestellt. Einer der möglichen Nachfolger? Die FCL-Legende René van Eck!

Und der ehemalige Spieler und Trainer ist bereits in der Swisspoararena gesichtet worden. Wie ein Video zeigt, chauffierte Sportchef Remo Meyer höchstpersönlich den möglichen neuen Trainer aus der Tiefgarage bei der Swissporarena.

Wie Remo Meyer an der Medienkonferenz am Dienstag sagte, sucht er einen Trainer mit folgendem Profil: Erfahren, sollte die Super League kennen, kann mit jungen Spielern arbeiten, hat eine Handschrift und hat die FCL-DNA in sich. Sprich Laufstärke, Dynamik, Teamspirit und mutiger Fussball.

Und René van Eck bringt dies durchaus mit sich. Von 1990 – 1998 spielte der holländische Haudegen für die Luzerner und absolvierte insgesamt 240 Spielen für die Leuchten. Von 2003 bis 2006 war er Trainer und massgeblich am Aufstieg der Luzerner in die Super League beteiligt. Seither gilt van Eck bei den Fans als Liebling und geniesst Kult-Status.

Schon einmal soll van Eck ein Kandidat für den Chefposten bei den Luzernern gewesen sein. Gerüchte zu folge soll damals Alpstaeg interveniert haben: van Eck sehe aus wie ein Höhlenmensch, das passe nicht! Nun soll es also doch passen

Oder kommt van Eck als Assistenztrainer?

Fakt ist aber auch, René van Eck verfügt über keine Erfahrung als Super League Trainer. Und dies sei gemäss Remo Meyer wichtig. Somit stellt sich die Frage, kehrt van Eck zurück in die Zentralschweiz aber nicht als Trainer, sondern als Assistenztrainer?

Potenzielle Kandidaten als neuer Cheftrainer beim FCL sind schwierig auszumachen. Ein Name dürfte sicherlich in den Überlegungen von Remo Meyer eine Rolle spielen: Heiko Vogel! Der ehemalige Baseltrainer kennt die Super League und hat bereits bewiesen, dass er auch mit jungen Spielern arbeiten kann. Seit September 2019 ist der Deutsche ohne Traineranstellung. Zuletzt trainierte er den deutschen Drittligisten KFC Uerdingen 05.

Aber Heiko Vogel ist nur ein Name welcher im FCL-Trainerkarussell diskutiert wird. Dazu gehört auch der Name von Daniel Bierofka. Auch er ein Deutscher und mit Vergangenheit zu 1860 München. Zu jenem Club, bei welchem auch Remo Meyer schon spielte.

Die Spekulationen über den möglichen neuen FCL-Trainer werden sich nun wohl tagtäglich ändern. Solange bis Remo Meyer dann endgültig den neuen Trainer vorstellt.

Der FC Luzern wollte die möglichen Verhandlungen mit René van Eck oder anderen Kandidaten nicht kommentieren. Zu Gerüchten und Namen werde keine Stellung bezogen, hiess es auf Anfrage.

Einen Beitrag zu den Gerüchten um die Rückkehr von René van Eck gibt es heute Abend in den Nachrichten auf Tele 1 zu sehen.

Van Eck war zuletzt Assistenztrainer beim FC Zürich.
© FC Zürich
veröffentlicht: 18. Dezember 2019 20:15
aktualisiert: 18. Dezember 2019 20:21