FC Luzern

Keine Vertragsverlängerung für Demhasaj und Tia Chef

18. Juni 2020, 23:31 Uhr
Der FC Luzern verlängert die Verträge von Shkelqim Demhasaj und Eric Tia Chef nicht. Wie der Verein in einer Mitteilung schreibt, laufen die Verträge der beiden Spieler am 30. Juni aus.

Shkelqim «Mimi» Demhasaj ist auf die Saison 2017/18 aus der Challenge League vom FC Schaffhausen zum FC Luzern gestossen. Nach mehreren Gesprächen in den vergangenen Wochen hätten sich die beiden Seiten dazu entschieden, in Zukunft getrennte Wege zu gehen, teilt der FCL mit. 

Auch der Vertrag mit dem aus der Elfenbeinküste stammenden Eric Tia Chef wird nicht verlängert. Er stiess in der Winterpause 2018/19 aus der U21 des FC Zürich zum FCL. Auch dieser Entscheid sei nach gemeinsamen Gesprächen gefällt worden.

Weitere FCL-Kaderinformationen

Aufgrund der aussergewöhnlichen Lage musste der FC Luzern noch weitere Vertrags-Entscheidungen treffen: 

  • Der an den SC Kriens ausgeliehene Daniel Follonier wird die Challenge League Saison mit dem SCK beenden. 
  • Die Ausleihe von Loïc Jacot beim FC Chiasso wird um eine weitere Saison, bis zum 30. Juni 2021, verlängert.
  • Der Leihvertrag von Stefan «Goofy» Wolf beim FC Chiasso wird bis zum Ende der aktuellen Spielzeit verlängert.
  • Der an den SC Cham ausgeliehene Marco Rüedi wird auch in der kommenden Saison für die Zuger auflaufen.
Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 18. Juni 2020 23:31
aktualisiert: 18. Juni 2020 23:31