Mitten in Luzern

Schlägerei und beschädigtes Polizeiauto vor FCL-Match

28. November 2021, 20:03 Uhr
Mehrere Zuschauervideos zeigen eine Schlägerei an der Reuss mitten am Tag. Der FC Luzern spielte am Sonntagnachmittag gegen den FC Basel. Das ist erfahrungsgemäss ein Spiel mit Gewalt-Potenzial. Die Luzerner Polizei hat Kenntnis von dem Vorfall und sucht Zeugen.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Leserreporterin / PilatusToday

Wie auf den Videos, welche die Redaktion erreichten, zu sehen ist, handelt es sich wohl um zwei Gruppierungen – vermutlich Anhänger des FC Luzern und des FC Basel –, die aneinander geraten sind. Gemäss Christian Bertschi, Sprecher der Luzerner Polizei, hat sich die Schlägerei um ca. 13 Uhr ereignet. Es seien rund 20 Personen involviert gewesen.

Als die Polizei vor Ort eintraf, war die Auseinandersetzung bereits vorbei und die Leute weg. Dennoch konnten im Nachgang mehrere Personen kontrolliert werden. Es kam gemäss Bertschi zu Wegweisungen aus der Altstadt und der Nähe der Swissporarena. Wie die Luzerner Polizei am Abend in einer Mitteilung schreibt, wurden für 12 Personen Wegweisungen ausgesprochen – für die Gebiete Altstadt, Bundesplatz und Allmend.

Wie die Polizei weiter schreibt, kam es vor dem Spiel zu einem weiteren Zwischenfall: Auf dem Weg vom Bahnhof zum Stadion griffen einige «Basler Chaoten» mit Steinen ein Fahrzeug der Luzerner Polizei an, in dem sich mehrere Polizistinnen und Polizisten befanden. Zwei Scheiben wurden dabei zerstört – verletzt wurde niemand.

Polizei sucht Zeugen

Die Luzerner Polizei nimmt nun Ermittlungen auf. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Zeugen, die die Schlägerei am Rathausquai beobachtet haben. Hinweise können unter der Telefonnummer 041 248 81 17 gemeldet werden.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 28. November 2021 15:55
aktualisiert: 28. November 2021 20:03
Anzeige