Nach Schiedsrichter-Kritik

Verfahren gegen FCL-Torhüter Marius Müller eröffnet

21. Dezember 2020, 20:45 Uhr
Werbung

Quelle: PilatusToday

Die Swiss Football League (SFL) hat ein Verfahren gegen FCL-Goalie Marius Müller eröffnet, weil er die Schiedsrichterleistung gegen Lausanne in den Medien kritisiert hat.

Marius Müller kritisierte am Sonntag den Schiedsrichter im Anschluss an die Niederlage gegen den FC Lausanne-Sport (1:2). Nun hat die Swiss Football League gegen den FCL-Torhüter ein Verfahren eröffnet. «Ihr habt einen guten Schiedsrichter in der Schweiz», teilt Marius Müller im Video aus.

In der Mitteilung heisst es: «Bis zum Abschluss des Verfahrens werden keine weiteren Auskünfte erteilt.»

Die ersten FCL-Spiele im Jahr 2021 sind übrigens gesetzt:

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 21. Dezember 2020 19:59
aktualisiert: 21. Dezember 2020 20:45